Verkehrszeichen und -einrichtungen #945e-1776

Verkehrszeichen und -einrichtungen Erledigt
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wendete mich mit folgender Anfrage an Hessen-Mobil: "Sehr geehrter Damen und Herren, Die Kreisstraße 174 (An der Hohl, Bad Nauheim-Schwalheim) hat im Bereich der Hausnummer 24 eine 90 Grad Kurve. Seit circa 1,5 Jahren wurden dort von Hessen Mobil die Weiß-Roten Warntafeln (Pfeile) demontiert, die darauf hingewiesen haben, dass die Kurve sehr scharf und relativ anspruchsvoll ist. Leider haben sich seitdem die Vorfälle gemehrt, dass Autofahrer im Feld , Graben oder direkt bei uns vor der Hauswand gelandet sind. (Zuletzt in der vergangenen Samstag Nacht, Kunststoff-Teile liegen immernoch im Graben und müssten bei dieser Gelegenheit bitte entsorgt werden). Da wir kein Interesse daran haben, dass irgendwann Mal ein Auto bei uns im Haus oder gar direkt auf den Gleisen landet, würde ich Sie bitten zu prüfen, welche Möglichkeiten es hier gibt, die Autofahrer mit Hilfe von Beschilderung besser auf die Kurve hinzuweisen. " Als Antwort wurde mir folgendes übersandt: "Sehr geehrter Herr Hofmann, gerne können wir Ihnen in Bezug auf Ihre Anfrage weitergehende Informationen zukommen lassen. Hessen Mobil ist für diese Kreisstraße 174 zwischen Bad Nauheim/Schwalheim und dem Abzweig zur B 455 im Rahmen der Auftragsverwaltung für den Wetteraukreis unter anderem für den baulichen Zustand der Straße, für die Planung, sowie darüber hinaus auch für die Beschaffung, Installation, Unterhaltung und den Betrieb von Verkehrszeichen und -einrichtungen verantwortlich. Die verkehrsrechtliche Entscheidung für das Anbringen bzw. Entfernen von Verkehrszeichen, wie beispielsweise die von Ihnen angesprochenen Richtungstafeln, trifft jedoch die zuständige Verkehrsbehörde und erlässt hierzu die notwendigen Anordnungen. Hessen Mobil wird zur Entscheidungsfindung dazu von der Verkehrsbehörde angehört und gibt im Rahmen des Anhörungsverfahrens eine fachliche Stellungnahme ab. Auch die Polizei ist im Zuge dieses Verfahrens beteiligt. Die Federführung liegt jedoch bei der Straßenverkehrsbehörde. Hessen Mobil setzt die getroffenen verkehrsbehördlichen Anordnungen als Straßenbaubehörde im Anschluss dann vor Ort um. Im vorliegenden Fall wäre hier die Zuständigkeit der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Bad Nauheim gegeben. Wir müssen Sie daher mit Ihrem Anliegen an die Verkehrsbehörde der Stadt Bad Nauheim verweisen. Mit freundlichen Grüßen im Auftrag Daniela Czirjak " Ich möchte Sie bitten sich dem oben geschilderten Fall anzunehmen. Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung Beste Grüße Jan Hofmann
Antwort der Verwaltung: 
Um den "Schilderwald" zu reduzieren, hat das Land Hessen einen Erlass herausgegeben, die vorhandene Beschilderung zu überprüfen. Im Rahmen einer Verkehrsschau im April 2018 wurde gemeinsam zwischen dem Regionalen Verkehrsdienst der Polizei, Hessen Mobil und der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Bad Nauheim entschieden, diese Richtungspfeile als wegweisende Beschilderung zu entfernen. Der Beschluss der Verkehrsschau hat anordnenden Charakter, so dass Hessen Mobil die Beschilderung im Laufe des Jahres entfernt hat. Aufgrund der bereits vorhandenen Beschilderung, die von beiden Seiten sichtbar ist (Geschwindigkeitsreduzierung auf 50 kmh und ein Verkehrsschild „Kurve rechts"), wurden die Richtungspfeile überflüssig. Uns liegen keine Unfallmeldungen vor, bekommen dies aber auch nicht immer mitgeteilt. Wenn jemand in den Graben rutscht und sich beispielsweise vom Nachbarn herausziehen lässt, bekommen wir davon keine Kenntnis. Sollten Sie feststellen, dass es vermehrt zu Unfällen kommt, können Sie sich gerne direkt an die Straßenverkehrsbehörde wenden. Beste Grüße aus dem Rathaus, Kerstin von Massow (Öffentlichkeitsarbeit)

An der Hohl 24, 61231 Bad Nauheim

Meldungsprotokoll

  • Meldung wurde angelegt

    Fr, 01/03/2020 - 12:53

  • Meldung wurde durch Stadtverwaltung bearbeitet

    Mo, 01/06/2020 - 10:22

  • Meldung wurde durch Stadtverwaltung bearbeitet

    Fr, 01/10/2020 - 10:56